(ct) Um 18:15 Uhr wurden die Feuerwehren Gr.Mackenstedt, G.Ippener und Harpstedt zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Gemeldet wurde ein umgestürzter LKW auf der BAB1 im Baustellenbereich zwischen

dem AD Stuhr und der AS Gr.Ippener in Fahrtrichtung Osnabrück. Da der genaue Einsatzort nicht klar war, fuhren zur Erkundung jeweils ein Feuerwehrfahrzeug von beiden Anschlussstellen auf die Autobahn. 

Vor Ort eingetroffen konnte festgestellt werden, dass ein 5,5t-LKW in Baustellenbereich auf der Seite lag. Der Fahrer hatte sein Fahrzeug schon aus eigener Kraft verlassen können. Er wurde lediglich leicht verletzt. Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung des Fahrers bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und streute aus dem LKW ausgetretene Betriebsstoffe ab. Außerdem wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt. Aufgrund dieser Lage mussten die Feuerwehren Gr.Ippener und Harpstedt nicht mehr auf die Autobahn auffahren.

Für die Feuerwehr Gr.Mackenstedt war das heute bereits der zweite LKW-Unfall auf der BAB1. Zum Zeitpunkt des zweiten Unfalls war die Bergung an der ersten Unfallstelle in Fahrtrichtung Hamburg noch nicht abgeschlossen. Dadurch waren nun beide Fahrtrichtungen gesperrt.

 

 

 

 

Foto: Michael Kalusche

Bericht: Christian Tümena 

 

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Rettungsdienst +++ Feuerwehr Harpstedt +++ Feuerwehr Gr. Ippener +++ Autobahnpolizei