Fahrenhorst-(cm). Die Feuerwehren Brinkum und Fahrenhorst sowie der Rettungsdienst mit Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug wurden am Donnerstagnachmittag um 16:18 Uhr zu einer Personenrettung nach Fahrenhorst gerufen.

In einem leerstehenden Wochenendhau, im Wald nahe der Waldstraße, war ein 14-jähriger Junge durch einen Holzboden eingebrochen und in den Keller gestürzt. Nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Feuerwehr und dem Rettungsdienst, mussten mit einer Säge weitere Teile des Holzbodens entfernt werden, um den Verletzten im Anschluss mit der Schleifkorbtrage aus dem Keller retten zu können. Nach zirka einer Stunde konnte der Patient an den Rettungsdienst übergeben werden. Er wurde in nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht nicht. Nach zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. 

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Brinkum +++ Feuerwehr Fahrenhorst +++ Rettungsdienst