Heiligenrode -(mt). In der Nacht zu Samstag um 02:20 Uhr wurden die Feuerwehren Heiligenrode und Groß Mackenstedt zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der Neukruger Straße zwischen der Straße „Am Kindergarten“ und der B439 war ein mit vier Personen besetzter PKW von der Straße abgekommen und im Straßenseitenraum gegen einen Baum geprallt.

Die 18jährige Beifahrerin wurde bei dem Aufprall lebensbedrohlich verletzt im stark deformierten Fahrzeug eingeklemmt. Die weiteren drei Mitfahrer im Alter von 17 und 18 Jahren konnten den PKW selbstständig verlassen. Die Feuerwehr befreite das Unfallopfer mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug. Alle vier wurden durch die Besatzung von vier Rettungswagen und zwei Notärzten vor Ort behandelt und in Krankenhäuser in Bremen und Delmenhorst transportiert. Die örtliche Einsatzleitung des Rettungsdienstes kümmerte sich um die Sichtung der Patienten und die Verteilung auf die Krankenhäuser. Die Feuerwehr band auslaufende Betriebsstoffe und leuchtete die Einsatzstelle während der Rettung und der anschließenden Maßnahmen der Polizei aus.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Feuerwehr Heiligenrode +++ Polizei +++ Rettungsdienst