Brinkum-(cm). Am Dienstagabend um 17:24 Uhr wurde die Feuerwehr Brinkum und der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn 1 gerufen.

Zwischen den Anschlussstellen Brinkum und Arsten in Fahrtrichtung Hamburg, kam es zu einem Verkehrsunfall an dem ein Sattelzug, ein Kleintransporter sowie ein PKW beteiligt waren. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten bereits alle Personen ihre Fahrzeuge eigenständig verlassen können und wurden rettungsdienstlich versorgt. Am beteiligten Sattelzug wurde der 1000 Liter Dieseltank stark beschädigt und musste abgedichtet werden. Im weiteren Einsatzverlauf musste der Dieseltank durch die angeforderte Gefahrgutstaffel-Nord der Kreisfeuerwehr Diepholz abgepumpt werden. Ausserdem stellten die Brinkumer Kräfte den Brandschutz sicher und führten Verkehrssichernde Maßnahmen durch. Zwei leichtverletzte Fahrzeuginsassen mussten durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Autobahn musste vorerst voll gesperrt werden. Nach zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr wieder beendet.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Brinkum +++ Rettungsdienst +++ Gefahrgutstaffel Nord