(ct) Am Sonntagmittag um 12:33 Uhr wurde die Feuerwehr Fahrenhorst über Sirene und Meldeempfänger zu einem Carportbrand alarmiert. Einsatzort war ein Einfamilienhaus am Ortsrand von Fahrenhorst in der Heiligenroder Straße. Zusätzlich wurde noch gemeldet, dass sich eine Gastherme im Carport befinden sollte. 

 

Ortsbrandmeister Jens Kleemeyer war als Erster an der Einsatzstelle. Zu diesem Zeitpunkt stand der untere Bereich des Carports, das ein mit Dachpfannen eingedecktes Giebeldach hatte, bereits in Vollbrand. Aufgrund der Nähe zum Wohnhaus und der starken Flammenbildung hat er die Alarmstufe erhöht, sodass zusätzlich die Feuerwehr Seckenhausen, die Drehleiter aus Brinkum sowie zur Wasserversorgung die Feuerwehr Heiligenrode nachalarmiert wurden.

Nach während der Löschangriff aufgebaut wurde, zündete das Dach durch und stand ebenfalls in Vollbrand. Ein im Carport abgestelltes Wohnmobil konnte vorher gerade noch rechtzeitig herausgefahren werden.

 

Um das Wohngebäude zu schützen wurde sofort eine Riegelstellung zwischen Wohngebäude und Carport aufgebaut. Parallel gingen mehrere Trupps unter Atemschutz mit C-Rohren von zwei Seiten und aus dem Korb der Drehleiter zur Brandbekämpfung vor. Der Löschangriff zeigte schnell  Erfolg. Trotzdem konnten vom Carport und seinem Inhalt leider nichts gerettet werden. Das Feuer hatte sich schon zu stark ausgebreitet. An einem im Carport untergestellten Trecker entstand ebenfalls Totalschaden. Um eine Gefahr von der gemeldeten Gastherme auszuschließen, war der Energieversorger ebenfalls an der Einsatzstelle und hat die Gasversorgung für das Gebäude unterbrochen. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude konnte verhindert werden. 

 

Verletzt wurde niemand. Die Heiligenrode Straße war für die Einsatzdauer zwischen der B51 und der Wildeshauser Straße voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

 

 

 

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Brinkum +++ Feuerwehr Fahrenhorst +++ Feuerwehr Heiligenrode +++ Feuerwehr Seckenhausen +++ Polizei +++ Rettungsdienst