50 Jahre Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Stuhr

 17. Oktober 1962

Das Ortskommando der Freiwilligen Feuerwehr Brinkum beschließt die Aufstellung einer Jugendgruppe (von 12 bis 15 Jahre) um den Nachwuchs der Ortswehr sicherzustellen. Die Gruppe besteht anfangs aus 9 Jugendlichen.
Als 1. Betreuer und Ausbilder wird Oberlöschmeister Johann Martin von Gemeindebrandmeister Dietrich Busch ernannt. 

1964
Auf Initiative des Betreuers Johann Martin werden in diesem Jahr die ersten Kreisfeuerwehrwettbewerbe in Brinkum durchgeführt.
Folgende Gruppen des Kreises Hoya nahmen daran teil:
Wachendorf, Schwarme, Martfeld und Brinkum.

1965
Der Betreuer Johann Martin scheidet aus eigenem Wunsch aus dem aktiven Dienst aus. Sein Nachfolger wird Hauptfeuerwehrmann Herbert Gätjen.
Seit 1967 wird dieser von Walter Wenck unterstützt.

1969
Als neuer Gemeindebrandmeister steht Herbert Gätjen nicht mehr für das Amt des Jugendfeuerwehrwartes zur Verfügung.
Reinhard Elsner übernimmt für drei Jahre sein Amt.
Unterstützt wird er von den Kameraden D. Rottmann, H.-F. Rösch und H. Schmiedeken.

1972
Hauptfeuerwehrmann Helmut Schmiedeken wird neuer Jugendfeuerwehrwart.

wappenkl

  1974
Im Zuge der Gemeinde und Gebietsreform wurde die Jugendfeuerwehr Brinkum in Gemeindejugendfeuerwehr Stuhr umbenannt.
Helmut Schmiedeken aus Brinkum wird der erste Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart der Gemeindejugendfeuerwehr Stuhr. Sein Stellvertreter wird Johannes Pätzold aus Fahrenhorst.

1982
Johannes Pätzold aus Fahrenhorst wird neuer Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart.
Ihm helfen die Betreuer Jens Gätjen, Thomas Erdt, Carsten Brüning, Rolf Schulenberg und Jürgen Wessels.

1987
Zum 25-jährigen Bestehen der Gemeindejugendfeuerwehr Stuhr findet das Kreisjugendfeuerwehrwehrzeltlager (mit damals fast 600 Teilnehmern) am Gut Varrel satt.
Im Rahmen der Feierlichkeiten wird Johannes Pätzold als Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart verabschiedet und Thomas Erdt aus Brinkum wird sein Nachfolger.

1993
Hayo Wilken aus Heiligenrode wird neuer Gemeindejugendfeuerwehrwart.
Carsten Hartmann aus Groß Mackenstedt wird sein Stellvertreter.

1999
Anja Wilken aus Heiligenrode wird neue Gemeindejugendfeuerwehrwartin.
Lars Meinke aus Groß Mackenstedt wird ihr Stellvertreter.

2000
Die Gemeindejugendfeuerwehr Stuhr wird in drei Jugendfeuerwehren aufgeteilt:
Brinkum / Stuhr,
Fahrenhorst / Seckenhausen und
Groß Mackenstedt / Heiligenrode.

2006
Timo Dziallas aus Groß Mackenstedt wird neuer stellvertretender Gemeindejugendfeuerwehrwart.

2008
Marcel Drettmann aus Brinkum wird neuer stellvertretender Gemeindejugendfeuerwehrwart.

2012
Zum 50 Jährigen Jubiläum der Gemeindejugendfeuerwehr Stuhr fabd im Sommer 2012 das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager statt.
Mehr dazu unter: www.zeltlager2012.de