Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

(ct) Am Sonntagabend gegen zwanzig nach sieben gingen in der Feuerwehrleitstelle in Diepholz mehrere Notrufe ein. Anwohner hatten einen starken Feuerschein gesehen und einen Gebäudebrand gemeldet. Aufgrund dieser Meldung wurden um 19:23 Uhr die Feuerwehren Stuhr und Brinkum sowie der Einsatzleitwagen aus Fahrenhorst über Meldeempfänger und Sirene alarmiert. Einsatzort war die Moordeicher Landstraße im Ortsteil Moordeich. Ortsbrandmeister Rainer Troue war als Erster vor Ort und stellte nach kurzer Erkundung fest, dass kein Wohngebäude brannte, sondern nur ein Holzschuppen. Dieser brannte allerdings bereits in voller Ausdehnung und das Feuer hatte bereits auf drei nebenstehende Garagen übergegriffen. Der Feuerschein war schon von weitem sichtbar. Da das angrenzende Wohngebäude nur ca. 5 Meter entfernt stand, wurde nach dem Eintreffen des ersten Fahrzeugs sofort eine sogenannte Riegelstellung zum Schutz des Gebäudes aufgebaut. Parallel dazu wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Mehrere Trupps unter Atemschutz löschten den Brand zeitgleich von der Vorder- und der Rückseite. Da eine der Garagen voll mit Gegenständen war, mußten diese erst zumindest teilweise herausgeräumt, um an den Brandherd herankommen zu können. Der Holzschuppen war nicht mehr zu retten. Ein Übergreifen auf das Wohngebäude konnte verhindert werden.

 

Die Moordeicher Landstraße war für die Einsatzdauer voll gesperrt. Die Buslinie 55 der BSAG mußte umgeleitet werden. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz konnte nach etwas mehr als 2 Stunden beendet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Nils Conrad und Christian Tümena

Bericht: Christian Tümena


Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Brinkum +++ Feuerwehr Fahrenhorst +++ Feuerwehr Stuhr +++ Polizei +++ Rettungsdienst