(ct) Um 16:57 Uhr wurden die Feuerwehren Seckenhausen und Gr.Mackenstedt mit dem Stichwort „Verkehrsunfall - Person eingeklemmt“ über Sirene und Meldeempfänger alarmiert. Gemeldet wurde ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der B51 nahe Seckenhausen auf Höhe der Einmündung zum Rosen-Schmidts-Weg.
 
Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, das keine Person eingeklemmt war. Alle Beteiligten waren bereits aus ihren Fahrzeugen raus. Insgesamt gab es drei männliche Verletzte im Alter von ca. 23 und 38 Jahren. Diese wurden bis zum Eintreffen der Rettungskräfte von Ersthelfern versorgt.
Durch die Feuerwehr wurden die ausgetretenen Betriebsstoffe abgestreut und der Brandschutz sichergestellt. Ausserdem wurde bei allen Fahrzeugen die Batterie abgeklemmt.
 
Zur Versorgung der drei Verletzten waren drei Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort. Alle drei Verletzten wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser nach Bremen gebracht.
 
Für die Dauer des Einsatzes war die B51 auf Höhe Neukrug voll gesperrt. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und wurden von Abschleppunternehmen abtransportiert. Der Einsatz konnte nach ca. 2 Stunden beendet werden.
 
 
 
 
 
 


Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Feuerwehr Seckenhausen +++ Polizei +++ Rettungsdienst