Gr.Mackenstedt-(ps). Um 23:15 Uhr wurde die Feuerwehr Groß Mackenstedt über Meldeempfänger zu einem Entstehungsbrand in einem Einfamilienhaus alarmiert. Die Bewohner des Hauses haben Brandgeruch wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr verständigt.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass kein offenes Feuer oder eine Verrauchung vorlag. Die Feuerwehr kontrollierte den Betroffenen Bereich und das restliche Haus. Bei der weiteren Erkundung mit der Wärmebildkamera konnte eine Verkohlung an einer Leuchtstoffröhre festgestellt werden, die für den Brandgeruch verantwortlich war. Da in diesem Bereich eine Holzdecke war wurde auch diese auf Erwärmung und Verkohlung kontrolliert. 

Der Rettungsdienst war mit einem RTW zur Absicherung vor Ort.

Der Einsatz konnte nach ca. 40 Minuten beendet werden.

 


Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Polizei +++ Rettungsdienst