Gr.Mackenstedt-(ps) Die Feuerwehr Groß Mackenstedt wurde heute zusammen mit dem Rettungsdienst auf die Autobahn 28 alarmiert. Um 12:28 ereignete sich am Stauende ein Verkehrsunfall mit 3 beteiligten LKW. 
Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich die Lage so da, dass ein 7,5 Tonnen LKW aus ungeklärter Ursache auf ein Stauende aufgefahren ist. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der vorausfahrende Tanklastzug auf einen weiteren LKW geschoben. Die Feuerwehr musste nur die Lkw trennen und auslaufende Betriebsstoffe abbinden. Der Fahrer des 7,5 Tonnen LKW wurde mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.  
Weiterhin stellte die Feuerwehr den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. In Zusammenarbeit mit der Polizei wurde eine Spur der Autobahn 28 in Fahrtrichtung Bremen für die Dauer der Rettungsarbeiten gesperrt.


Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Rettungsdienst +++ Autobahnpolizei