Gr.Mackenstedt-(ps) Die Feuerwehr Groß Mackenstedt wurde heute zum zweiten Mal auf die Autobahn A1 alarmiert. Um 09:27 ereignete sich am Stauende ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und LKW mit einer eingeklemmten Person.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich die Lage so da, dass ein PKW mit hoher Geschwindigkeit auf einen LKW am Stauende aufgefahren war. Die eingeklemmte Person wurde bereits aus Ihrem PKW durch Ersthelfer der Bundeswehr befreit und versorgt. Die weitere Versorgung der Verletzten Person wurde durch Feuerwehrmitglieder die im Rettungsdienst tätig sind durchgeführt bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Feuerwehr Kontrollierte die Ladefläche des LKW ob von den geladenen Gütern eine Gefahr ausgehen kann.

Das vorbildliche Verhalten der Bundeswehr Soldaten ist zu Loben.

Weiterhin stellte die Feuerwehr den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. In Zusammenarbeit mit der Polizei wurde die Autobahn A1 in Fahrtrichtung Hamburg für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt.