Gr.Mackenstedt-(ps). Die Feuerwehr Groß Mackenstedt wurde am heutigen Dienstag zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn A1 alarmiert.


Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich die Lage so da, dass keine Person eingeklemmt war. Einer der beiden LKW war ein Tiertransporter der zum Glück nicht mit Tieren beladen war. Dadurch beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr auf das abklemmen der Fahrzeugbatterien und abstreuen der Betriebsstoffe.

Kurz nach dem die Kameraden aus Gr. Mackenstedt auf die Bundesautobahn 1 alarmiert worden sind, wurde die Ortsfeuerwehr Stuhr zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Werner-von-Siemens-Straße gerufen. Vor Ort konnte keine Rauchentwicklung festgestellt werden. Es lag die Vermutung nahe, dass die Rauchentwicklung von dem Unfall auf der BAB 1 stammen kann und auf Wasserdampf der kaputten Kühler zurückzuführen ist.

Der Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden.


Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Feuerwehr Stuhr +++ Rettungsdienst +++ Autobahnpolizei