(ct) Um 14:28 Uhr wurden die Feuerwehren Fahrenhorst und Gr.Mackenstedt aufgrund eines Verkehrsunfalls alarmiert. Gemeldet wurde eine Kollision zwischen zwei PKW, bei der einer der Fahrer in seinem Fahrzeug verletzt eingeschlossen sein sollte. Noch vor dem Eintreffen des ersten Fahrzeugs kam vom bereits eingetroffenen Rettungsdienst die Rückmeldung, dass keine Person mehr eingeklemmt ist. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde dann der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt, sowie die ausgetretenen Betriebsstoffe abgestreut und aufgenommen.

Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. 

Der Einsatz konnte nach einer Dreiviertel Stunde beendet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Fahrenhorst +++ Feuerwehr Groß Mackenstedt +++ Polizei +++ Rettungsdienst