112
    Der Notruf im Landkreis Diepholz

 

Verhaltenshinweise: Die zwei "W"-Fragen

Damit die Disponenten schnellstmöglich geeignete Hilfe alarmieren können, müssen Sie als Anrufer wichtige Informationen durchgeben. Dafür gibt es mittlerweile nur noch zwei "W"-Fragen:

Wo genau ist der Notfallort? Geben Sie den Ort des Ereignisses so genau wie möglich an (zum Beispiel Gemeinden, Ort, Straße, Hausnummer, Stockwerk, Besonderheiten wie Hinterhöfe, Fahrtrichtung, Bahnlinien oder Flüssen) !

Warten auf Rückfragen! Legen Sie nicht auf! Alle weiteren Fragen werden durch den Disponenten gestellt. Sie brauchen diese Fragen lediglich beantworten. Durch gezielte Fragetechniken erreichen die Disponenten eine strukturierte Abfrage mit allen relevanten Details, dass ist für die Alarmierung der richtigen Einsatzkräfte sehr wichtig.

 

Der Disponent eröffnet sein Gespräch sofort mit der Frage nach dem Notfallort und übernimmt somit die Gesprächsführung. Die weitere Notrufabfrage beinhaltet immer das gleiche Abfrageschema. Eine strukturierte Notrufabfrage navigiert den gesamten Notrufdialog und führt noch während des Telefonats, innerhalb kürzester Zeit zu einer zielgerichteten Alarmierung der Einsatzkräfte. Für den Anrufer erweist sich die standardisierte Notrufabfrage als vorteilhaft, da er in der besonderen Situation des Notfalls vom Disponenten durch das Gespräch geführt und eine Struktur vorgegeben wird. Nachdem die Einsatzkräfte alarmiert wurden gibt der Disponent dem Anrufer weitere Hilfestellung durch Verhaltenshinweise. Diese reichen bei medizinischen Notfällen von der einfachen Erste-Hilfe bis zur Telefonreanimation. Bei der Telefonreanimation wird der Ersthelfer durch den Disponenten telefonisch in der Laienreanimation angeleitet uns so lange begleitet, bis der Rettungsdienst eintrifft.

 

Notruf mit dem Handy! In allen Mobilfunknetzen können sie Europaweit vorwahlfrei und kostenlos die Notrufnummer 112 erreichen. Sie werden dann mit der nächstgelegenen Leitstelle der Feuerwehr oder Polizei verbunden. Wichtig: Dieses funktioniert auch, wenn Sie mit ihrem Handy keinen Empfang haben. Bedenken Sie dabei, dass die nächstgelegene Leitstelle nicht unbedingt die für Sie zuständige ist ! Bitte teilen sie daher dem Disponenten Ihren genauen Aufenthaltsort mit.

 

 

Erreichbarkeiten:


Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle Landkreis Diepholz 

Notruf Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Krankentransport: 05441-19222

Amtsleitung: 05441-59220

Fax: 05441-7151

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 11 61 17 (ohne Vorwahl)