Am 28.2.2020 besuchte die Kindergruppe "Spatzennest" aus Varrel die Freiwillige Feuerwehr Stuhr. Die beiden Brandschutzerzieher Uwe und Sandra Banach hatten für die neun Kinder und drei Erwachsene einen spannenden Morgen im Feuerwehrhaus geplant. Nach einer kleinen Begrüßung waren die kleinen Spatzen mit Freude bei der Sache aufzuzählen, was die Feuerwehrleute alles anziehen und dabei haben müssen, um in den Einsatz gehen zu können. Sandra Banach stellte sich dazu in die Mitte des Stuhlkreises und zog sich nach und nach die von den Kindern genannten, in der Runde gezeigt Sachen und Gegenstände an.
 
Trotz eines prall gefüllten Terminkalenders nahm sich der Bürgermeister der Gemeinde Stuhr, Stephan Korte, die Zeit sich die Arbeit der
Brandschutzerzieher anzusehen. Er setzte sich mit in die Runde und verfolgte mit großem Interesse und Spaß das Geschehen. Als dann alles angesehen und alle Fragen beantwortet waren, wurde es Zeit für eine kleine Frühstückspause. Stephan Korte musste sich leider verabschieden und dankte Sandra und Uwe Banach für ihre tolle Arbeit.
 
Frisch gestärkt wurde das Programm dann mit der Besichtigung des Feuerwehrhauses fortgesetzt. Highlight war natürlich als sich die großen Türen eines Feuerwehrautos öffneten und die Kinder einsteigen durften. Zum Schluss konnte sich jeder noch daran üben mit einem Wasserschlauch Bälle von Pylonen zu spritzen.
 
Die Kinder versprachen Uwe und Sandra Banach lautstark nie in die Nähe einer Gefahr zu gehen, sich von Rauch fern zu halten und nicht alleine ein Feuer zu entzünden.
 
Es war ein sehr spannender Tag, sowohl für die Kinder als auch für die Brandschutzerzieher.
 
 
 
  • IMG_20200228_093059
  • Spatzennest_28.2.2020_I
  • Spatzennest_28.2.2020_II