Aktuelles / Presse

 

(ps) Ausbildungsdienst bei der Feuerwehr – und der Trainer ist fast alleine am Gerätehaus. Wie geht das? Die Ortsfeuerwehr Groß Mackenstedt führt in dieser Woche ebenfalls erstmals eine Ausbildungseinheit als Videokonferenz durch. Nachdem am Montag im Rahmen des Gruppenführer-Workshops die Generalprobe gut gelaufen ist, geht’s am für alle Donnerstag los.Gruppenführer Henning Schröder führt an diesem Dienst ein neues Hebekissen von Paratechvor. Der Gruppenführer ist mit einem Mikrofon ausgestattet, eine kleinesTechnikteam bestehend aus Hendrik Ahlers (Regisseur), Florian Kater (Kamera) und Philip Stampniok (Chat) koordinieren die Ausbildungseinheit aus gebührendem Abstand. Die aktiven Feuerwehrkameraden sitzen Zuhause vor ihren Computer und können sich über die Internet in die Videokonferenz einwählen. Fragen des Gruppenführers können die Teilnehmer über eine Chatfunktion beantworten. Ebenso können Fragen durch die Teilnehmer gestellt werden. Aufgrund der Corona – Situation minimieren die Feuerwehrleute derzeit den persönlichen Kontakt untereinander – somit wird auch die Manöverkritik am Ende des Abends virtuell über den Chat durchgeführt. Kurzum: die Feuerwehr zeigt Teamwork, auch inZeiten von Corona. Dank schneller Internetverbindungen und zukunftsweiser IT Lösungen ist hier einiges möglich, um die ausbildungsarme Zeit sinnvoll zu nutzen.

 

IMG 2399-min 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Brinkum (mt) - Am vergangenen Freitag versammelten sich die drei Jugendfeuerwehren der Gemeinde zusammen mit der Nachbarjugendfeuerwehr Erichshof am Feuerwehrhaus Brinkum zur Abnahme der Jugendflamme Stufe 1. Die Jugendflamme ist ein dreistufiges Abzeichen, das die Mitglieder der Jugendfeuerwehr während ihrer Zeit in der Jugendfeuerwehr erwerben. 24 Mitglieder hatten sich zu der Abnahme angemeldet. Geprüft wurden sie auf ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in Feuerwehrtechnik und den Ablauf eines Notrufes. Als Prüfer waren die eigenen Betreuer dabei unter der Leitung von den Gemeindejugendfeuerwehrwarten Cord Tinnemeyer und Jens Kleemeyer. Am Ende strahlten alle Teilnehmer, denn jede/jeder hatte die Prüfung gemeistert und bekam die Jugendflamme verliehen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

Die Alterskammeraden der Ortsfeuerwehr Gr. Mackenstedt haben am heutigen Samstag ein Extra für die Feuerwehr zugeschnittenes Erste-Hilfe-Training teilgenommen. Der Tag wurde durch die Kameraden Fank Kniemeyer und Philip Stampniok geplant und durchgeführt. Da beide im Rettungsdienst arbeiten. Die Kameraden der Altersabteilung gehören nicht zum alten Schlag sondern nehmen noch immer am geschehen der Feuerwehr teil. Nach einem theoretischen Teil mit Grundlagen von Erkrankungen und Notfallbildern, ging es nach einer gemeinsamen Stärkung weiter mit einem praktischen Teil. An verschiedenen Stationen übten Sie die stabile Seitenlage, dass stillen von Lebensbedrohlichen Blutungen, sowie Grundlagen der Reanimation mit einem AED ( Automatisierter externer Defibrillator) da diese Geräte immer mehr zugänglich sind und somit die Angst vor diesen Geräten genommen werden soll. Im Anschluss konnte noch ein Rettungswagen besichtigt werden, dieser wurde von der Rettungswache Bassum des Deutschen Roten Kreuz zur verfügung gestellt.

 

IMG 3193-2

 

IMG 2337-2

 

1c4d70fb-bc55-4ee7-b3a1-c276143edd16

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 IMG 8413

Bild (v.l.n.r.): Gemeindebrandmeister Michael Kalusche, Sven Lüßen, Bürgermeister Stephan Korte, Thomas Erdt, Rolf Wiechmann

 

 

 

(ct) Am Dienstagabend wurden im Rahmen einer Feierstunde mehrere Funktionsträger der Feuerwehr Stuhr offiziell wiederernannt. Bürgermeister Stephan Korte überreichte den Ehrenbeamten in Anwesenheit des restlichen Gemeindekommandos, der Ehrenbrandmeister und Vertretern aus Politik und Verwaltung ihre Ernennungsurkunden.

 

Für die Dauer von weiteren sechs Jahren bekleidet Thomas Erdt das Amt des Ortsbrandmeisters der Feuerwehr Brinkum. Sein Stellvertreter bleibt Rolf Wiechmann. Für beide ist es jeweils die zweite Amtszeit in ihren Funktionen. Erdt war vorher bereits elf Jahre stellvertretender Ortsbrandmeister und somit seit 17 Jahren mit der Leitung der Ortsfeuerwehr betraut. 

 

Die Ortsfeuerwehr Heiligenrode wird auch die kommenden sechs Jahre von Sven Lüßen geführt. Für ihn ist es bereits die dritte Amtszeit als Ortsbrandmeister.

 

Alle drei wurden bereits auf außerordentlichen Mitgliederversammlungen der Ortsfeuerwehren im letzten Jahr gewählt. Diese Wahl gilt aber nur als Vorschlag. Die offizielle Einsetzung in diese Ämter wird vom Bürgermeister auf Beschluss des Rates vorgenommen werden, der in aller Regel den Vorschlägen folgt. 

 

Der Bürgermeister bedankte sich bei allen Wiedergewählten für ihr starkes Engagement mit hohem zeitlichen Einsatz im Ehrenamt im Dienste der Allgemeinheit.

 

 

 

 

 

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv